header LVN
LVN

WETTKÄMPFE
Bestenlisten
Links
News Archiv
Heisinger Lauftreff feiert seinen 40. Geburtstag
02.03.2017

 Wenn die Sonne aufgeht, dann sind die Senioren und Seniorinnen schon im Wald unterwegs...

Es ist wieder ein früher Samstagmorgen.

Langsam bricht an diesem noch jungen Tag das sonnige Morgenlicht durch die Bäume des Schellenberger Waldes.

Auf dem Parkplatz kommen die ersten Autos an.

Innerhalb weniger Minuten stehen zwei Dutzend Läufer und Läuferinnen in ihren bunten Laufanzügen bereit.

Gleich geht es los. Und dieses sportliche Treffen gibt es nun mittlerweile seit über 40 Jahren.

Aus den damals jungen Sportfreunden sind rüstige Senioren geworden. Einige über 80 Jahre und mehr.

Seit 40 Jahren trifft sich der Heisinger Lauftreff regelmäßig am Samstag zum gemeinsamen Waldlauf. Sei es im Winter bei Minusgraden, im Sommer, wenn das Thermometer morgens um acht Uhr schon weit über 20 Grad zeigt, oder bei Sturm und Regen, Schnee und Eisglätte.

 Gegründet wurde am 29. Januar 1977 der Lauftreff von dem Heisinger Friedel Helbig von der DJK Heisingen. Mit Friedel Helbig startet die Gruppe in verschiedenen Leistungsgruppen durch den Wald. 60 Minuten Dauerlauf stehen auf dem Morgenprogramm. Vereinzelt starten auch Walker. Einige der Läufer glänzten vor Jahren mit guten Leistungen. So weist der beste Marathonläufer der Gruppe eine Marathonzeit von 2:41 Stunden auf.

Im Jahr 1981 lief Harald Döntgens diese Zeit  in der Altersklasse M 40 Jahre bei den Deutschen Meisterschaften in Frankfurt. Aber nicht nur der Dauerlauf hält die Gruppe zusammen. Gemeinsame Wanderungen oder Ausflüge mit dem Kanu sorgen für einen weiteren guten Zusammenhalt. Nebenbei unterstützen die Sportler mit verschiedenen Aktionen kranke Kinder.

Anfänger und Fortgeschrittene sind im Heisinger Lauftreff jederzeit herzlich willkommen. Treffpunkt ist um 8 Uhr der Parkplatz am Jagdhaus Schellenberg in Heisingen.

 Am 2. April findet um 10 Uhr mit einem „Waldgottesdienst“ und den anschließenden Starts über unterschiedliche Laufstrecken die bundesweite Lauftrefferöffnung 2017 statt. Auf alle Teilnehmer warten „Run Up Medaillen“. In Essen wird wieder die „Mondscheinwiese“ im Stadtwald der Sportanlage Schillerwiese der offizielle Veranstaltungsort sein. Vor Ort ist auch Lauftreff Leonhardt Doetsch, der in Essen 24 Lauftreffs organisiert. GL. 

 

Zum Foto:

Die ersten Sonnenstrahlen scheinen rot durch die Baumkronen. Um acht Uhr startet der Heisinger Lauftreff zum gemeinsamen Waldlauf. Bild: Lukas

Foto Nr. 3 Über 80 Jahre und noch fit.

Von links: Josef Wiederhold (89), Bernd Thülig (81), Heinz Hill (80) und Lauftreffgründer Friedel Helbig (84)

Georg Lukas

 
Deutschen Jugendhallenmeisterschaften in Sindelfingen
27.02.2017

Bronze für Johanna Bethan und Remo Cagliesi

 Über gleich zwei Medaillen durften sich die Essener Leichtathleten bei den diesjährigen Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften im Glaspalast von Sindelfingen freuen.

Johanna Bethan (TLV Germania Überruhr) zeigte sich auf den Punkt fit. Die 18-jährige Schülerin sicherte sich über 800 m in der WJ U20 mit 2:10,40 min. die Bronze-Medaille in einem spannenden Rennen, welches die Karlsruherin Jana Reinert von Beginn an schnell gestaltete. Damit lief die angehende Abiturientin schneller als je zuvor auf dieser Strecke und konnte ihr Glück im Ziel zunächst gar nicht fassen. Knapp zwei Stunden später gab es dann die zweite Bronze-medaille zu feiern. Remo Cagliesi (TLV Germania Überruhr), dessen Start am Vortag noch in den Sternen stand, kämpfte sich im Hochsprung der MJ U20 über 2,06 m und ließ im Anschluss bei 2,09 m deutlich erkennen, dass es wieder aufwärts geht. Sehr zufrieden durfte auch Till Grommisch sein. Der Überruhrer Mittelstreckler erreichte über 1500 m erstmals ein nationales Finale und verkaufte sich in der vollbesetzten Halle mit dem sechsten Rang prächtig. Amelie Dierke (Werdener Turnerbund) erreichte die Zwischenläufe über 60 m und konnte dort den zehnten Rang belegen, musste aber im Anschluss auf die 200 m erkältungsbedingt verzichten. Auf den gleichen Rang war Remo im Weitsprung gekommen. Die Essener Leichtathletik zeigt sich also gerüstet für die nationalen Titelkämpfe im Sommer in Ulm.

Bild und Bericht von Tim Husel

 
3. Werdener Kinderleichtathletik Hallensportfest im Löwental
26.02.2017

Eine sehr gut besuchte Tribüne war der Ansporn für die vielen kleinen Athleten aus acht Vereinen.

Knapp 150 Kinder warfen, sprangen und liefen um die Wette.

Bei der dritten Auflage der Veranstaltung holte sich die MTG Horst auch zum dritten Mal den Titel.

Auf den weiteren Plätzen folgten die KiLa-Gemeinschaft Tusem Essen/LT Stoppenberg, der Werdener Turnerbund 2, TLV Germania Überuhr und der Werdener Turnerbund 1.

Bei den Ehrenrunden nach der Siegerehrung wurde es besonders laut. Neben den eigenen Fans befanden sich auch schon die elf Teams der Klasse U 10 (incl. Fans) auf der Tribüne.

In der Klasse U 10 konnten die Duisburger ihren Titel nicht verteidigen und lagen in der Endabrechnung  mit 8 : 10 Punkten knapp hinter dem  Solingen LC. Solingen ist nun nach LT Stoppenberg und Eintracht Duisburg der dritte Gewinner dieser Klasse.

Mal sehen, wer am Karnevalssamstag 2018 ganz vorne steht.

Auch bei den weiteren Plätzen war es knapp.

Tusem ( 18 Punkte ), Überruhr ( 19 Punkte ), Werden 2 ( 21 Punkte ).

Mit etwas Abstand dahinter waren die Teams wieder eng beieinander.

Werden 2 ( 31 Pkt. ), TuS 84/10 und MTG ( jeweils 39 Punkte ) , LT Stoppenberg ( 40 Punkte ).

 Das Siegerteam  im  Mattenrutschen  wurde über Vor- und Zwischenläufe und einem sehr spannenden Finale  ermittelt.

LC Solingen ging mit einem sehr knappen Vorsprung (ca. 20 cm) vor dem Tusem ins Ziel.

Nach der Siegerehrung gingen alle elf Teams hinter einem Betreuer als Schlange auf die Ehrenrunde.

Es dauerte nur einige Meter bis die ersten Kinder den Betreuer überholten. Nach geschätzten zehn Runden waren die Kinder dann wohl (endlich) müde.

Es hat allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht.

Bilder und Beitrag von Reinhard Lehmann

Bild unten rechts: Das Kampfrichterteam freute sich schon auf die Ankunft der Rasselbanden.

Bild unten links: Keine Meditation, gleich knallt es und ab die Post

Bild oben rechts: Letzte Anweisungen

Bild oben links: Volles Haus

 
Kinderhallensportfest am Sa., 25.02.17
25.02.2017

Die Ergebnisse vom Kinderhallensportfest des WTB Essen-Werden sind online. Zu finden unter WETTKÄMPFE.

 
Sportanlage "Am Hallo", Sturmwarnung und Karneval
23.02.2017

Die Sportanlage "Am Hallo" bleibt am Donnerstag, 23.02.17 Nachmittags wegen einer Sturmwarnung und am Rosenmontag ganztägig geschlossen.

Der Kreisvorstand

 
Ankündigung Kinderhallensportfest am 25.02.17
23.02.2017

3. Werdener Kinderhallensportfest am 25. Februar 2017

Am Karnevalssamstag können im Sportpark Löwental  in Werden die Daheimgebliebenen sich austoben.  Insgesamt haben sich 18 Teams mit 160 Kindern angemeldet.

Das Sportfeld sowie die Tribüne in der Halle sind dann gut belegt.

In der U 8 – Klasse treten fünf Teams in folgenden Disziplinen an:

30 m Sprint – Medizinballwurf – Zielweitsprung –Hindernispendelstaffel

Der Titelverteidiger MTG Horst trifft auf TLV Germania Überruhr, Tusem, LT Stoppenberg und Werden.

Titelverteidiger Eintracht Duisburg ( U 10 ) wird alles versuchen, sich im Feld der dreizehn Team wieder zu behaupten. Im letzten Jahr lag das Team in der Endabrechnung nur ein Punkt vor MTG Horst. TLV Germania Überruhr, TuS 84/10, der Solinger LC, LT Stoppenberg, Tusem Essen und der Werdener Turnerbund wollen da auch noch ein Wörtchen mitsprechen.

Auf dem Programm stehen:

30 m – Sprint, Hindernissprintstaffel – Weitsprungstaffel -  Medizinballwurf - Hochweitsprung

 

 
Vorbericht zu den Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Sindelfingen
21.02.2017

Vorbericht Deutsche Jugend-Hallenmeisterschaften

Am kommenden Wochenende (25./26.2.) wird Sindelfingen der Austragungsort der diesjährigen Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften sein. Einige Essener Starter erleben dabei den Höhepunkt ihrer Hallensaison und Streben im nationalen Vergleich ein erfolgreiches Abschneiden an.

So geht Till Grommisch (TLV Germania Überruhr/MJ U20) über 1500m auf Position 11 der Meldeliste ins Rennen im Glaspalast und hat auch noch die Option, auf der 3000m-Distanz an den Start zu gehen. Seine Vereins- und Laufkollegin Johanna Bethan (WJ U20) liegt mit ihrer Hallenbestzeit gar auf Position 9 über 800m, mit ihrer Freiluft-Saisonbestzeit aus 2016 läge sie sogar noch einen Platz weiter vorn.

Gleich in zwei Sprungdisziplinen tritt Remo Cagliesi (ebenfalls TLV Germania Überruhr/MJ U20), im Vorjahr Bronzemedaillengewinner im Hochsprung, an: Im Weitsprung steht er nach seiner überraschenden Steigerung auf 7,20m an 4. Stelle aller Meldungen. Einen Platz weiter vorne ist er mit seiner Saisonbestleistung aus dem Sommer von 2,09m als amtierender Deutscher Jugendmeister im Hochsprung gelistet.

Amelie Dierke (WJ U18) vom Werdener TB, die hochgemeldet antritt, nimmt sowohl die 60m als auch die 200m in Angriff. Auf der kürzeren der beiden Sprintstrecken steht sie nach ihrer Steigerung im Laufe der Hallensaison auf 7,62 Sek. auf Position 12, über die Hallenrunde liegt sie noch etwas aussichtsreicher auf dem 9. Rang der gemeldeten Athletinnen.

Als einzige Staffel hat sich eine Jungenstaffel der StG Essen/Ruhr qualifiziert, bei der Felix Graeve als einziger Athlet aus der Besetzung des Vorjahres übrig ist. Die Mädchenstaffel, die im Vorjahr den Deutschen Meistertitel einfahren konnte, ist aus verschiedenen Gründen diesmal nicht am Start.

Markus Döring

 
Moderne Strukturen im LVN (ab 01.01.2018)
20.02.2017
 
Firmenlauf 2017
23.02.2017

Essener Firmenlauf ist ausgebucht

Wieder sorgt der Essener Firmenlauf für einen Rekordstart.

Mitorganisator Marc Böhme (Bunert) kündigt auf einer Pressekonferenz den Veranstaltungstermin an und innerhalb einer Stunde ist der Lauf ausgebucht.

Für den 7. Firmenlauf am 28. Juni haben 10 000 Teilnehmer zugesagt.

Für diejenigen, die sich nicht rechtzeitig angemeldet haben, wird es eine Warteliste geben. Eine Teilnahmechance ist also noch da. Am 28. Juni werden wieder zwei Starts erfolgen. Ab 19 Uhr und ab 19.30 Uhr werden die Felder von der Philharmonie Richtung Grugapark gestartet.

Foto: Ziel ist die große Wiese im Grugapark, Nähe Freibad. Bild:Lukas

 
Sparaktion innogyMarathon "Rund um den Baldeneysee"
21.02.2017

Sparaktion für Frühbucher

 Informationen in der Pressemitteilung des TuSEM Essen :

>>>Sparaktion innogyMarathon. INFOS in der Pressemitteilung.<<<

 
Kreishallenmeisterschaften U 14 und U 16 am 12.02.17 in Düsseldorf
13.02.2017

Bei den Meisterschaften gab es teilweise sehr große Teilnehmerfelder.

Es waren viel mehr Aktive aus den Essener Vereinen am Start als in den Vorjahren.

  Insgesamt konnten 65 Gold-, 58 Silber- und 42 Bronzemedaillen auf dem Siegertreppchen verteilt werden. Lediglich beim Dreisprung der Jungen (U 16) war kein Essener am Start.

Insgesamt neun Vereine und zwei Startgemeinschaften können in den nächsten Tagen mindestens zwei Meistertitel feiern.

Die meisten Titel gingen an TLV Germania Überruhr ( 13 ) und an den Altenessener TV ( 10 ).

Mit je fünf Titeln waren MTG Horst, SG Schönebeck und der Werdener Turnerbund vertreten.

Einige Titelträger wollten sich aber nicht mit einem Titel zufrieden geben.

Timon Streit ( SG Schönebeck ) mit fünf und Linette Kunst  ( MTG Horst ) mit drei Titeln führen das Feld an. Jeweils zwei Titel gab es für:

Felix Rühs (Tusem Essen), Jonas Koch (LAC THG Kettwig ), Niklas Schwittay, Marie Turnau, Lilly Butzer (alle Altenessener TV ),  Leonie Strünck , Indira Siemer (beide TLV Germania Überruhr ) und  Julia Schölwer ( Essener LV ).

Teilweise gab es sehr spannende Wettkämpfe. Beim Hochsprung der Klasse W 12 überquerten die drei Medaillengewinnerinnen Leonie Strünck, Inga Krähe und Liliana Bottek alle die gleiche Höhe.

  Beim 60 m Lauf der Klasse W 15 gab es über 60 m mit Julia Schölwer  und Chantal Fischer gleich zwei Siegerinnen.

Insgesamt 27 Qualifikationsnormen für die LVN – Meisterschaften der Klasse U 16 Anfang März konnten unterboten werden. Somit wird der Kreis Essen wieder zahlreich bei den Landesmeisterschaften vertreten sein.

Bei diesen Meisterschaften hatte auch die neu gegründete Startgemeinschaft Altenessener TV und Tusem Essen mit direkt zwei Staffeltiteln einen guten Einstand.

 

Insgesamt war es ein langer und anstrengender Tag für die vielen jungen Aktiven.

Dennoch hat es auch Spaß gemacht.

Reinhard Lehmann

(alle Bilder Privat. Infos zu den Bildern erteilt R.Lehmann)

 

 

 

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 56 - 66 von 277
Termine
Dienstag, 03.10.2017
Seelauf
Essen Baldeneysee
 
Samstag, 07.10.2017
BKK-Walking Day
Essen-Baldeneysee
 
Sonntag, 08.10.2017
55. INNOGY Marathon
Essen-Baldeneysee
 
Freitag, 27.10.2017
5. "Hallo"weenlauf
Stadion "Am Hallo"
 
Samstag, 25.11.2017
27. August-Blumensaat-Gedächtnislauf
Essen-Kupferdreh
 
Sonntag, 17.12.2017
5. Werdener Crosslauf
Essen-Werden
 
Sonntag, 31.12.2017
Essener Silvesterlauf 2017
Essen-Zollverein 
 
Aktuelle Besucher



Unsere Partner

Advertisement