header LVN
LVN

WETTKÄMPFE
Bestenlisten
Links
News Archiv
LVN Seniorenmeisterschaften am 15.06.2017
16.06.2017
Erfolgreiche Senioren

In Krefeld-Uerdingen wurden bei strahlendem Sonnenschein die LVN Seniorenmeisterschaften ausgetragen. Lediglich die 5.000m-Läufe aller Altersklassen konnten nicht durchgeführt werden, da die Veranstaltung aufgrund von Gewittern am Abend abgebrochen werden musste.

Für die Essener Teilnehmer gab es jede Menge Edelmetall.

 Einen Doppelsieg gab es für Marion Schürenberg (W45) DJK LC Assindia im Kugelstoßen und Diskuswerfen. Sie siegte  mit 10,09 m bzw. 29,49 m. Jeweils auf den Silberrang kam hier von der DJK LC Assindia  Sabine Funke-Herrmanny (45),
die zudem noch im Weitsprung Patz 2 belegte. Über 200 m lief Andrea Ellinger (W45) vom Tusem in 27,49 sec. zu Gold..
Auch Anja Tempelhoff (W45) vom gleichen Verein belegte über 400 m in 65,91 sec. den ersten Platz. Die Staffel der StG T.A.G Essen mit Petra Laserich (TLV Germania Überruhr), Andrea Ellinger, Anja Tempelhoff und Anke Pirsig (Tusem) lief in der Klasse W 40 in 54,85 sec. mit deutlichem Vorsprung zum Sieg. Silber gab es für Gabriele Langenberg-Rainer (W60) DJK LC Assindia im Diskuswurf und Bronze im Kugelstoßen. Petra Laserich (W50) wurde 7. über 200 m.

   Auch die Männer erkämpften sich erste Plätze. Sven Pirsig (M40) Tusem sprang im Weitsprung mit 5,33 m zu Gold, genauso wie Oliver Schembach (M50) Essener LV im Kugelstoßen. Mit 14,60 m lag er über 2 m vor dem Zweitplatzierten. Stefan Heidersdorf (M55) Tusem wurde über 1.500 m Zweiter in 4:53,87 min.. Ebenfalls Platz 2  erreichte Gerd Meyer (M75) MTG Horst im Speerwerfen. Richard Brajer (M60) Essener LV erlief sich Bronze über 200 m.
Mike Dotten (M45) TLV Germania Überruhr wurde 4. im Kugelstoßen und 5. im Speerwerfen. Beim Diskuswerfen lag er auf Platz 1 nach dem ersten Durchgang; auch hier wurde der Wettkamp wg. des Gewitters abgebrochen. Günter Bergmann (M70) DJK LC Assindia wurde über 100 m Achter.
 
Bericht und Bilder von U. Wienands
 
 
Essens Jugendliche mit Erfolgen in Wesel
13.06.2017
Nachwuchs mit zwei Titeln und zwei DJM-Normen
 
Bei den erstmals gemeinsam ausgetragenen Nordrhein-Jugendmeisterschaften der U16, U18 und U20 errangen die jugendlichen Starter der Essener Vereine zahlreiche Erfolge im Weseler RWE Auestadion. In jeder der acht ausgeschriebenen Altersklassen gab es mindestens eine Top-8-Platzierung zu verzeichnen, dazu gelang gleich zehnmal der Sprung aufs Podest.
Herausragender Athlet der M14 war Timon Streit (SG Essen-Schönebeck). Seine beste Platzierung erreichte er im Hochsprung, wo er 1,70m überquerte, nur um eine Höhe hinter dem Sieger zurückblieb und auf Rang 2 landete.
Eine Etage höher brillierte Felix Pellinat (Altenessener TV) in der M15. Die 4kg-Kugel stieß er auf 12,50m, womit er sich den Titel des Nordrhein-Jugendmeisters 2017 holte, den Diskus beförderte er auf 39,73m, was zum Bronzerang genügte und den Speer auf 42,05m
- Rang 4.
    In der WJ U18 sorgte Johanna Schiller (TUSEM Essen) für das beste Essener Resultat. Nach 400m blieb die Uhr für sie bei 59,01 Sek. stehen, was gleichbedeutend mit dem dritten Platz war.
Bei den ältesten weiblichen Jugendlichen der WJ U20 gab es ebenfalls eine Bronzemedaille - für Johanna Bethan (TLV Germania Überruhr). In ihrem Saisondebüt über ihre Paradestrecke 800m lief sie nach 2:16,51 Min. durchs Ziel und qualifizierte sich damit gleich für die Deutschen Jugendmeisterschaften.
Die Athleten der MJ U18 errangen einen Podestplatz: Die 4x100m-Staffel der StG Essen/Ruhr in der Besetzung Lennart Jahn, Jonas Schroeder, Maximilian Heinrichs und Felix Graeve konnte einen zweiten Platz erkämpfen. Beim ersten Auftritt in Bestbesetzung unterbot das Quartett aus Überruhr in 44,05 Sek. klar die Norm von 44,80 Sek. für die Deutschen Jugendmeisterschaften. Maximilian lief dazu die 200m erneut unterhalb der Norm: 22,88 Sek. bedeuteten Platz 4.
 Die herausragenden Athleten der MJ U20 waren Till Grommisch und Remo Cagliesi. Über beide Mittelstrecken musste Till jeweils nur einem Athleten den Vortritt lassen: Die 1500m-Distanz absolvierte er in 4:04,99 Min. ebenso als Zweiter wie die 800m-Distanz. Auf dieser Strecke unterbot er in 1:59,40 Min. erstmals die Schallmauer von 2 Minuten. Remo verteidigte seinen Titel im Hochsprung aus dem Vorjahr und legte noch einen Zentimeter drauf. Mit seiner Siegeshöhe von 2,10m verbesserte er auch deutlich seine Saisonbestmarke. Im Weitsprung gelang ihm mit Sprüngen auf 6,62m im vierten und fünften Durchgang zweimal die Einstellung seines Vereinsrekordes, bevor er diesen im letzten Versuch auf 6,81m anhob. Diese Leistung reichte zum dritten Platz.
 
Bericht von Markus Döring, alle Bilder von Imke Sumfleth
 
Aufruf zur Mitarbeitergenerierung
11.06.2017

Liebe Essener Leichtathleten,

der LVN Kreis Essen sucht neue Mitarbeiter für die Zeitmessung und das Wettkampfbüro.

Wie Knut Jendruck und Georg Neuser auf dem Kreistag bekannt gegeben haben, werden sie ab dem kommenden Jahr nicht mehr für die Zeitmessung zur Verfügung stehen. Somit hätte der Kreis Essen keine Personen, die sich mit dem Zeitmesssystem auskennen und dieses Aufbauen und Bedienen. Daraus ergäbe sich das Problem, dass von Seiten Essener Leichtathleten keine Zeitnahme mehr möglich wäre. Somit müsste bei Stadionveranstaltungen die Leistung bei ProTime eingekauft werden, denn sich für jede Veranstaltung Zeitmesser aus anderen Kreises ausleihen ist auch nicht möglich (dort fehlen die Mitarbeiter zumeist auch). In diesem Jahr können Georg und Knut beim System noch Starthilfe geben.

Daher mein Aufruf an alle Essener Vereine: fragt bitte einmal in euren Vereinen und Abteilung herum, wer sich vorstellen kann in der Zeitnahme mitzuarbeiten – im Sinne der Essener Leichtathletik.

Nach Eingang von Meldungen lässt sich mit Hilfe des LVN ein Ein-Tages-Lehrgang ausrichten (Termin in Absprache mit den Gemeldeten), um den Aufbau und den Umgang mit der Zeitmesstechnik zu erlernen. Als Vorsetzung gilt lediglich die Freude an der Leichtathletik, ein wenig Enthusiasmus und einfache Computerbedienungskenntnisse. Je mehr Leute sich dafür entscheiden, desto weniger Veranstaltungen muss jeder einzelne bewerkstelligen. Das System ist nicht schwierig, man muss sich über einen Wettkampftag konzentrieren. (...)

mehr >>>
 
Laufveranstaltertagung / Terminbörse 2017 bis 03.2019 - Straßenläufe
07.06.2017
Informationen zur Laufveranstaltertagung/Terminbörse 2017/2018 bis 03.2019! - Straßenläufe findet ihr auf der Verbandsseite vom LVNordrhein !
 
Presseworkshop 2017
11.06.2017

Informationen zum Presseworkshop 2017 in der Ausschreibung!

<Seite 1>    <Seite 2>

 
Terminplanung 2018
01.06.2017

Terminplanung 2018

Alle Vereine werden gebeten, uns ihre Terminwünsche mitzuteilen.

Rückmeldungen bis zum 20. Juni 2017 an Reinhard Lehmann.

Was benötigen wir?

mehr >>>
 
Hendrik Ingenhaag wird NRW-Vizemeister
01.06.2017
 Im Stadion Gladbeck fanden am Mittwoch, den 31. Mai 2017, die diesjährigen NRW-Meisterschaften im Hindernislauf statt. Der 20-jährige Hendrik Ingenhaag (TLV Germania Überruhr) lief bei angenehmen Temperaturen die gesamte Zeit in der Spitzengruppe und konnte - nicht zuletzt dank seiner guten Technik am Wassergraben nach 9:47,63 min. auf den zweiten Rang laufen. Sein Auftritt macht Hoffnung für die 1500 m, die er am Samstag im belgischen Oordegem mit seiner Trainingsgruppe in Angriff nimmt.
 
Tim Husel
 
Himmelfahrtsportfest am 25.05.2017
30.05.2017
Himmelfahrt "Am Hallo"
 
Beim traditionellen Himmelfahrtssportfest des TLV Germania Überruhr ging es in der U14 und U16 um die Essener Kreismeistertitel. Erfolgreichster Verein war der Veranstalter selbst mit 19 Titeln, gefolgt vom TUSEM Essen, der es auf 11 brachte und dem Altenessener TV mit 7.
Als Einzelstarter stachen neben Timon Streit (SG Essen-Schönebeck) besonders Indira Siemer (W12) und Nico van der Heuvel (M12 / beide TLV Germania Überruhr), die auf jeweils drei Kreismeisterschaften kamen, hervor. Timon (M14) konnte gleich vier Titel abräumen. Die beste Leistung vollbrachte er dabei im Hochsprung mit übersprungenen 1,78m. 
Von den wenigen auswärtigen Teilnehmern überzeugte besonders Nachwuchsathlet Joel Wireko (M13, LG 1947 Viersen). Er stieß die Kugel auf 11,97m und sprang schon beachtliche 5,26m weit. In allen seinen vier absolvierten Disziplinen war er nicht zu schlagen.
Eingerahmt vom Himmelfahrtssporfest startete zur Mittagszeit "Der schnellste 1000er im Pott!" mit leistungsstarker Besetzung. Gesamtsieger wurde Biemnet Kfle Msazgi (TV Wattenscheid 01) in 2:28,05 Min., als bester Senior wurde Wolfgang Pullwitt (Korschenbroicher LC) ausgezeichnet.
Festzuhalten bleibt aber auch, dass die Teilnehmerzahlen signifikant gesunken sind und sich im Vergleich zum Vorjahr fast halbiert haben.
 
Markus Döring
 
Zwei Titel und Stadtrekorde für Essener Leichtathleten im Mehrkampf
29.05.2017

Zwei Titel und Stadtrekorde für Essener Leichtathleten im Mehrkampf

Bei den NRW-Meisterschaften im Mehrkampf sicherten sich die Essener Leichtathleten gleich zwei Titel, die gleichbedeutend mit Stadtrekorden waren: Die Fünfkampf-Mannschaft des TLV Germania Überruhr in der männlichen Jugend U18 mit Felix Graeve, Lennart Jahn, Jonas Schroeder, Henk Hinze und Ton Drange siegte nicht zuletzt Dank dreißig persönlichen Bestleistungen mit deutlichem Vorsprung vor dem Korschenbroicher Leichtathletik-Club. Besonders hervorzuheben sind sicherlich 1,81 m von Felix Graeve im Hochsprung, der auch noch mit 52,95 sec über 400 m überzeugte. Lennart Jahn gehörte zu den besten Weitspringern im Feld mit starken 6,16 m.
Ebenfalls nicht zu schlagen war die Neunkampf-Mannschaft des Altenessener Turnvereins in der Besetzung Niklas Schwittay, Felix Pellinat und Lukas Joszko, die sich vor dem ASC Düsseldorf durchsetzen konnten. Lukas Joszko konnte sich hier, nicht zuletzt Dank eines starken Abschlusses über 1000 m, auf dem siebten Rang in der Einzelwertung platzieren.

Das Siebenkampf-Team des TLV Germania Überruhr in der WJ U16 kam mit Hanna Kowalski, Victoria Kuczma und Viktoria Heising auf den vierzehnten Rang. Moritz Pfeiffer vom Essener LV erreichte in der MJ U20 den 23. Rang im Fünfkampf.

Tim Husel

 
Neuer 200m Stadtrekord!
28.05.2017

Gestern, Samstag, 27.05.17, auf einem international besetztem, hochkarätigem Sportfest in Weinheim (Kurpfalz-Gala) hat Amelie Dierke (TB Werden) einen neuen Stadtrekord über 200 m mit 24.43 s erzielt. In der WJU20 wurde sie Dritte.

Knut Jendruck

 
Maximilian Heinrichs mit DJM-Norm in Köln
27.05.2017
Maximilian Heinrichs mit DJM-Norm in Köln
 
Nach seinem ersten Auftritt bei den Kreismeisterschaften in Essen konnte sich Maximilian Heinrichs (TLV Germania Überruhr) in seinem zweiten Saisonwettkampf verbessern. In Köln lief er beim Christi Himmelfahrt-Sportfest 2017 in 22,85 Sek. die 200m unterhalb der Norm seiner Altersklasse MJ U18 (23,00 Sek.) für die Deutschen Jugend-Meisterschaften. 
Mit einer starken zweiten Rennhälfte konnte er noch dicht an den späteren Sieger seines Laufes herankommen und seine erste Einzelqualifikation auf nationaler Ebene erreichen, so dass der 15-Jährige in den Sommerferien im Ulmer Donaustadion einen weiteren schnellen Lauf auf die Bahn legen kann.
 
Markus Döring
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 23 - 33 von 277
Termine
Dienstag, 03.10.2017
Seelauf
Essen Baldeneysee
 
Samstag, 07.10.2017
BKK-Walking Day
Essen-Baldeneysee
 
Sonntag, 08.10.2017
55. INNOGY Marathon
Essen-Baldeneysee
 
Freitag, 27.10.2017
5. "Hallo"weenlauf
Stadion "Am Hallo"
 
Samstag, 25.11.2017
27. August-Blumensaat-Gedächtnislauf
Essen-Kupferdreh
 
Sonntag, 17.12.2017
5. Werdener Crosslauf
Essen-Werden
 
Sonntag, 31.12.2017
Essener Silvesterlauf 2017
Essen-Zollverein 
 
Aktuelle Besucher



Unsere Partner

Advertisement