header LVN
LVN

WETTKÄMPFE
Bestenlisten
Links
News Archiv
Hallen KM in Düsseldorf am 8. und 14.01.17
06.12.2016

Die Ausschreibungen/Zeitpläne sowie die allgemeinen Bestimmungen für die Kreishallenmeisterschaften Frauen/Männer ( 08.01.17 ) und für die U 20 + U 18 (14.01.17 ) sind in der Rubrik Wettkämpfe hinterlegt.

Am 08.01.17 sind lediglich die Klassen Frauen und Männer Kreismeisterschaften. Keine Kreismeisterschaftswertung in den jeweiligen Altersklassen.

Bei den Meldungen sind die Startpass-Nummern mit anzugeben.

Achtung: Zeitplan für den 14.1.17; hier fehlen zwei Eintragungen ( 4 x 200 m )

Die Mädchen ( U 20 und U 18 ) laufen um 16:30 Uhr.

Die Jungen ( U 20 und U 18 ) laufen um 16:40 Uhr.

Reinhard Lehmann

 

 
29. Grundschulsportfest des LAC-THG am 02.12.16
02.12.2016

Fröhlich-spannender Pokalkampf der Viertklässler im THG 29. Grundschulsportfest des LAC-THG

 Rund 200 Mädchen und Jungen der Grundschulen aus Kettwig, Isenbügel und Breitscheid erfüllten am Freitag-Vormittag die THG-Sporthalle mit quirligem Leben und einer Stimmgewalt, die an ein fröhliches Rockkonzert erinnerte. Mit ihren Lehrerinnen, einigen Eltern und Großeltern waren sie ins THG gekommen, um beim 29. Grundschulsportfest die sportlichste 4. Klasse unter sich zu ermitteln.  

Nach der Begrüßung von Schulleiter Dr. Thomas Doepner und den Sportlehrern lernten die Viertklässler auch gleich die wichtigste Regel kennen: Ertönt der Ruf „Hey, hey, hey“ antworten alle Kinder mit „Ho, ho, ho“ und sind danach mucksmäuschenstill – zumindest in der Theorie.

Nach dem Aufwärmtraining begann der Wettkampf . Die THG-Sportlehrer Sturm und Robens und die Sportlehrerin Kormann hatten dazu mit Hilfe von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 9 sechs Übungen aus dem Bereich der Leichtathletik vorbereitet: Pendelstaffel, 30m-Sprint, Standweitsprung, Zielwerfen, Mattentreiben und einer nervenzerfetzenden Rundenstaffel.

 Mit hauchdünnem Vorsprung kämpfte sich die Klasse 4a der Adolf-Clarenbach-Schule aus Isenbügel in der Gesamtwertung auf den 1. Platz – vor ihrer Parallelklasse, der 4b. Der Wanderpokal, letztes Jahr noch von der Matthias-Claudius-Schule aus Breitscheid gewonnen, steht jetzt also in Isenbügel.

 

 

 

Die weiteren Platzierungen:

·        3. Platz: Klasse 4c/d Schmachtenbergschule

·        4. Platz: Klasse 4a Matthias-Claudius-Schule Breitscheid

·        5. Platz: Klasse 4b Schule an der Ruhr

·        6. Platz: Klasse 4b/e Schmachtenbergschule

·        7. Platz: Klasse 4a/f Schmachtenbergschule

·        8. Platz: Klasse 4a Schule an der Ruhr

·        9. Platz: Klasse 4c Schule an der Ruhr

(Auf den Fotos ist die im Artikel erwähnte Klara (Bild oben: mit Scheck, Bild unten: vierte von links) aus Isenbügel im Kreis ihrer Klasse 4a mit Scheck und Wanderpokal zu sehen. (Bericht und Bilder von Lutz Braun)
 
Nordrhein Crossmeisterschaften am 27.11.16
28.11.2016

 

Abraham holt Titel

 (Bild Kai Peters)

 www.sportfotos-peters.de

 (Bild privat) Bei den Nordrheincrossmeisterschaften in Wesseling (südlich von Köln), ging Philippe Abraham über die Distanz von ca. 6500m an den Start. Auf einer mit Flatterband abgesteckten Rasenfläche und Landschaftswege mit hügeligen Streckenverlauf inklusiver einer bergigen Teilstrecke mit mehreren kurzen, scharfen Anstiegen verlangten den Läufern einiges ab. Neben seiner Altersklasse M40 starteten im gleichen Lauf auch die M45 sowie die MJ U20. Die ersten zwei mittlere Runden lief der Athlet des LAC THG Kettwig einfach mit der Jugend mit und war auf Platz 5 des Laufes. Dann folgten drei große Runden, in der die Gruppe durch eine Tempoverschärfung des Führenden auseinander gesprengt wurde. So lief Philippe den Rest alleine. Hinter ihm kam dann zunächst der Sieger der M45 ins Ziel. Philippe gewann seine Altersklasse mit fast einer Minute Vorsprung. (Philippe Abraham)

Vier Medaillen bei Landesmeisterschaften im Cross

(Bild von Kai Peters) Am heutigen Sonntag fanden die Landesmeisterschaften Cross in Wesseling bei Köln statt. Früh morgens startete die U14 mit den Kreisvergleichskämpfen Cross. Zum Essener Team zählte auch Viktoria Heising. Die 13-jährige erreichte das Ziel nach 2000m in 7:31min. und landete damit sowohl in der Einzel, als auch in der Mannschaftswertung auf dem dritten Rang. Das nächste Rennen mit Überruhrer Beteiligung bestritten Elisabeth Rohbeck, Franziska Welz und Linda Zwack. Auf der 3500m Distanz mit wechselnden Bodenbelägen kamen sie in der Team-Wertung auf einen hervorragenden dritten Rang, Elisabeth erreichte zudem in der Einzelwertung den vierten Rang.

  (Bilder von Kai Peters) Kurz darauf lieferte sich Till Grommisch einen spannenden Dreikampf mit Jan-David Ridder und Max Nores, welches unser Germane mit der Vizemeisterschaft beendete. Im abschließenden Wettstreit der Männer und männlichen Jugend U20 konnte sich Niklas Pospiech in seinem letzten Meisterschaftsrennen in der Jugendklasse mit der Bronzemedaille sein erstes Edelmetall in einer Einzeldisziplin sichern. Einen sehr ordentlichen Eindruck hinterließ auch Kevin Pilgrim, der mit seinem Ergebnis zufrieden sein konnte.
(Tim Husel)  www.sportfotos-peters.de

Das Essener Team in der WJ U14 feiert in der Besetzung Viktoria Heising, Marie Tornau und Elisabeth Schirlitz einen Riesenerfolg mit dem dritten Platz unter acht teilnehmenden Kreisen. Krankheitsbedingt leider nicht mehr als Mannschaft am Start sammeln Leonhard Komp und Clemens Schermayer wertvolle Erfahrungen auf der Crossstrecke. (Imke Sumfleth)

Für den Werdener Turnerbund am Start war Florian Koch. In der M14 belegte er den dritten Platz über 2.600m in 11:24 min. Es war seine erste Teilnahme an den Nordrhein-Meisterschaften und dafür ein ordentlicher Erfolg. Zudem haben für die U14 Kreisvergleichswettkämpfe stattgefunden. (Michael Nowotnik)

 

 
26. August-Blumensaat Gedächtnislauf
26.11.2016

Gute Laufbedingungen herrschten beim August Blumensaatlauf des TUSEM am See. Knapp 600 Läufer und Läuferinnen über 10 Km und etwa 400 Teilnehmer starteten über die Halbmarathonstrecke.

So sehen Sieger aus. Laufschützling und Trainer vor dem roten TUSEM Logo.

Den Halbmarathonlauf der August Blumensaat Läufe über 10 Km und 21.1 Km gewann der Dellwiger Michele Maurice Ihe in 1:14,34 Stunden. Moris startet für den LAC THG Kettwig und ist seit 1998 unter der Trainerleitung von Günther Knoth aktiv.

Bis zum Jahresende arbeitet Maurices bei der Sparkasse Essen. 2017 wird er seinen beruflichen Werdegang dann bei einem großen Discounter weiterführen.

Maurice: „Ich hoffe, ich werde dann noch Zeit für den Sport haben“. GL

Fotos: Lukas

 

 
Weltmeisterschaften der Seniorinnen
08.11.2016

Gold und Silber für Ramona 

Weltmeisterschaften der Seniorinnen

  Bei den Weltmeisterschaften der Seniorenleichtathletinnen im australischen Perth räumte Ramona Pfeifer von der TLV Germania Überruhr in der Altersklasse W 55 kräftig ab. 

Im Hochsprung gab es mit 1,46 Metern die Goldmedaille und im Weitsprung mit  4,89 Metern die Silbermedaille.  Nur drei Zentimeter trennten im Weitsprung Ramona von der Goldmedaille. Insgesamt war Deutschland mit 186 Athleten und Athletinnen vertreten. 

Ramonas Erfolge waren in Australien nur durch die Unterstützung der DLV Physiotherapeuten möglich. Denn seit drei Wochen quält Ramona ein eingeklemmter Ischiasnerv.

Die restlichen Tage verbringt die Essenerin jetzt auf einer Farm  im Buschland bei Kalgoolie. Begleitet wird Ramona von ihrer Tochter Anne und ihrem Enkelkind Frieda. Georg Lukas

Fotos: Privat

 
Rahmenterminplan 2017
07.11.2016

Rahmenterminplan 2017 – Kreis Essen

Die Planung und die Abstimmungen mit den anderen Kreisen sind so gut wie abgeschlossen.

Offen sind noch: Vorrunde U 14 Cup - : 10./11.06. in Velbert

Der Tag muss noch festgelegt werden. Das Bergische Land und Düsseldorf/Neuss machen dies gemeinsam. Der Kreis Essen kann ebenfalls teilnehmen. Zusage der Kreisjugend noch offen.

Blockmehrkampfmeisterschaft U 14 und U 16: geplant 18.06. Der Kreis Düsseldorf/Neuss als Ausrichter ist noch in der Planung. Bei den Planungen konnten teilweise schon die neuen Strukturen berücksichtigt werden.

Folgende Meisterschaften finden gemeinsam mit anderen Kreisen statt:

 

Bergischen Land, Düsseldorf/Neuss und Essen:

29./30.04.           Mehrkampf ab U 16 bis Frauen / Männer

10./11.06.           B – Cup Vorrunde; wenn Terminbestätigung Kreisjugend Essen kommt.

28.06.                 Langstaffeln ab U 14 bis Senioren

 

Düsseldorf und Essen:

08.01.                   Halle Frauen/Männer

14.01.                   Halle U 20 / U 18

 

Bergisches Land und Essen:

02.07.                Langstrecke 2.000 m bzw. 3.000 m ab U 14 bis Frauen / Männer

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Vereinen bedanken, die als Ausrichter auftreten. Bei den Straßenläufen und in der Kinderleichtathletik haben wir m. E. genügend Veranstaltungen. Es wäre schön, wenn sich bei den Stadionsportfesten für 2018 mehr Vereine als Ausrichter zur Verfügung stellen.

Reinhard Lehmann
Sportwart Kreis Essen

 
Jugendkampfrichterausbildung
04.11.2016

Liebe Vereinsvertreterinnen, liebe Vereinsvertreter,

jeder Leichtathletik-Wettkampf, egal ob ein „normales Sportfest“ oder eine Weltmeisterschaft: immer werden Kampfrichter benötigt. Und um den Nachwuchs zu fördern und dafür zu sorgen, dass auch in Zukunft alle geplanten Veranstaltungen mit ausreichend Kampfrichtern versorgt werden können, startet der LVN eine Jung-Kampfrichterinitiative.

Vom 18. – 19.03.2017 findet eine Jungkampfrichterausbildung in der Sportschule Duisburg statt. Neben der Regelkunde lernen die Teilnehmer/innen, was es überhaupt bedeutet, ein Kampfrichter zu sein. Das Kampfrichterdasein besteht nicht nur aus Weitenmessung und Protokoll führen. Der Umgang mit Athleten, Eltern, Trainern, Wettkampfleitung, Kollegen etc. will auch gelernt sein. Die Teilnehmer erwarten zwei Tage voller Wissen, praktischen Einheiten und vor allem eins: SPASS!

Angesprochen sind alle Jugendlichen, die sich aktiv an Veranstaltungen beteiligen möchten und zwischen 16 und 23 Jahre alt sind. Die Kosten (Lehrgang, Unterkunft, Verpflegung) werden vom LVN getragen und ist somit für die Teilnehmer kostenlos. Den entsprechenden Flyer und das zugehörige Anmeldeformular finden Sie im Anhang oder unter http://www.lvnordrhein.de/index.php/ausbildung/lehrgaenge/jugendlehrgaenge

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Kathrin Mohrenstecher                     

-LVN Jugendlehrwartin-

>>> Flyer <<<    >>> Anmeldeformular <<<

Lena Körner

Fachkraft für Jugendarbeit & Fachkraft "NRW bewegt seine Kinder!"

Leichtathletik-Verband Nordrhein e.V.

Friedrich-Alfred-Straße 25, 47055 Duisburg

 
Deutsche Leichtathletik Hallenmeisterschaften 2017 - RABATTAKTION!!
16.09.2016

Am 18./19.02.2017 finden in Leipzig die Deutschen Hallenmeisterschaften statt. Wer als Zuschauer dabei sein möchte, kann bis zu 20% sparen!
Wie das geht? Alle Informationen in dem Anschreiben vom DLV.

www.leichtathletik.de

www.arena-ticket.com

 
Kommentar zum Essen-Marathon
10.10.2016

 Ein Läufer brachte es beim 54. Tusem, jetzt Innogy,  Marathonlauf kurz vor dem Zieleinlauf mit einer Aufforderung ans Publikum auf den Punkt. „Essen, feuert uns doch mal an“. Auch den unbekannten Läufer empfing am Regattaturm  bei herrlichem Sonnenwetter ein buntes Fahnenmeer des neuen Hauptsponsors „Innogy“. Ein neuer Name für das alte RWE Unternehmen, das ja schon seit Jahren fester und guter  Partner des Tusem Marathonlaufs ist.

Viele, viele bunte Fahnen im Zieleinlauf mit dem neuen Namen  „Innogy“. Diese Kulisse sah bei dem herrlichen Sonnenschein klasse aus.

Dann kam aber leider lange nichts...Irgendetwas fehlte in diesem Jahr. Der Zielbereich war in den vergangenen Jahren eigentlich immer von einer dichten Zuschauerkulisse geprägt. Und die Menschenmenge wartete immer gespannt auf den Sieger. Lag es an den Herbstferien?

 Am vergangenen Sonntag versperrten große Metallzäune mit bunten Werbefolien den Blick auf den Einlaufkanal. Hinzu kam, dass durch den zusätzlich ins Programm genommen Lauf über 17,5 Kilometer ein drittes Starterfeld rund um den See unterwegs war. Hinzu kamen noch die vielen Marathonstaffeln mal gemischt, mal nicht. Fertig war ein buntes Laufprogramm, dass im Zielkanal und auch unterwegs für Verwirrung sorgte. War das der Führende? War das ein Marathonläufer? Wann kam wer und wann wo an...Für Insider vielleicht überschaubar. Für Zuschauer, Spaziergänger ein Durcheinander. Da halfen auch die unterschiedlichen Startnummern nichts.

 Fast unbemerkt spulte so Elias Sansar als Sieger (2:22:06 Std.) seine letzten Meter locker ab. Im Ziel verglich der Detmolder Essens Marathon  mit dem Berliner Marathonlauf und betonte, dass er lieber hier in der Natur am See laufen würde.

1:0 für unsere Revierstadt gegenüber der Hauptstadt.

 

 Kurz nach dem Büroangestellten aus Detmold  folgte mit dem Remscheider Daniel Schmidt in 2:27:38 Stunden der Zweite und mit Maciek Miereczko (Erftstadt) in 2:30:25 Stunden der Dritte. Danach gähnende Leere. Warten war angesagt. 

Denn erst nach weiteren 15 Minuten ging es mit den nächsten Läufern dann langsam weiter. Die schnellste Frau kam nach 2:51:59 Stunden ins Ziel.  Eva Offermann vom TV Konzen begann 2009 mit dem Ausdauersport.  Die Sozialpädagogin wurde in einem Sportstudio entdeckt. „Mein damaliger Trainer schickte mich nach dem Hanteltraining aufs Laufband. Und dort merkte ich bald, dass ich Spaß am Dauerlauf bekam. So fing es an“.  Mit einem Wochenpensum von 100 Kilometern bereitete sich Eva auf Essen vor. Ein Jahr zuvor belegte sie an gleicher Stelle noch den zweiten Platz.

In 2:55:19 Stunden wurde Nina Vabic aus Gelnhausen Zweite und auf Rang drei lief in 3:12:51 Stunden Sabine Andres vom Borener SV. Für zwei Essener Siege sorgte das Ayyo Team. Die Altenessener gewannen die Marathon Männer und auch die Mixed-Staffel. 

Fazit: WAZ Lokalsportchef Rolf Hantel war persönlich am Baldeneysee, lobte den Tusem in Sachen Stehvermögen und schrieb aber auch in der Montagsausgabe der WAZ: „Traditionell oder verstaubt? Der Tusem muss sich etwas einfallen lassen. Guter Sport und ein idyllisches Ambiente allein werden jedenfalls irgendwann nicht mehr ausreichen“.

Georg Lukas

 
Walking Day am Samstag, 08.10.16
10.10.2016

Einen Tag vor dem Marathonlauf starteten die Walker und Nordic-Walker. Fotos: Georg Lukas

 
Bilder vom Marathon am Baldeneysee vom 09.10.2016
09.10.2016
Alle Bilder von Georg Lukas
mehr >>>
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 11 von 192
Termine
Sonntag, 18.12.2016
4. Werdener Crosslauf
Essen-Werden
 
Samstag, 31.12.2016
Essener Silvesterlauf 2016
Essen-Zollverein
 
Sonntag, 08.01.2017
Halle Einzel Frauen/Männer KM
Düsseldorf
 
Samstag, 14.01.2017

Waldlaufserie
Essen-Margarethenhöhe

Halle Einzel U20/U18 KM
Düsseldorf

 
Samstag, 21.01.2017
Waldlaufserie
Essen-Margarethenhöhe
 
Sonntag, 19.02.2017
Halle Einzel U16+U14 KM
Düsseldorf
 
Samstag, 25.02.2017
3. Werdener Kinder-Hallensportfest
Essen-Werden
 
Sonntag, 12.03.2017
Pollenpower-Lauf
Essen-Kupferdreh
 
Aktuelle Besucher
Aktuell 1 Gast online



Unsere Partner

Advertisement